Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

fastnacht_random.jpg

Heidesheimer Spieler bei rheinhessischen Schulschachmeisterschaften

Mit 40 Schulschachmannschaften wurde ein neuer Rekord bei den diesjährigen Schulschachmeisterschaften in Oppenheim aufgestellt.

 

Mit dabei waren auch viele Heidesheimer Schachspieler, die in den unterschiedlichsten Mannschaften an den Start gingen. Das größte Gewusel war in der Wettkampfgruppe Grundschule zu finden. Um bei 13 Mannschaften noch einigermaßen den Überblick und die Kontrolle zu halten, wurden Betreuer und Eltern kurzerhand aus dem Spielraum verbannt. Die Heidesheimer Grundschule hatte in diesem Jahr auch wieder eine Mannschaft aufgestellt und hatte mit Johannes Alt zumindest einen erfahrenen Vereinsspieler an Brett 1 sitzen. Die Schüler hielten sehr gut mit und befanden sich das gesamte Turnier über auf dem 5. bzw. 6. Platz. Zwei Niederlagen in den letzten beiden Runden beendeten den Traum von der Qualifikation. Mit dem 8. Platz konnte die Mannschaft mehr als zufrieden sein. Insbesondere Johannes konnte mit  5 Punkten einen großen Teil zu dieser Leistung beitragen. Was die Heidesheimer nicht schafften, schaffte Philipp Wagner mit der 2. Mannschaft der Montessori Schule Ingelheim. Auch er hatte am 1. Brett einen schweren Stand. Mit zwei Siegen in den letzten beiden Runden konnte die Mannschaft sich den 3. Platz, einen Pokal und die Qualifikation für Rheinland-Pfalz sichern. Die 3. Mannschaft der Montessori Schule bestand mit Lotta und Kolja Schmaus aus sehr jungen Spielern. Aber auch diese Mannschaft konnte 6 Mannschaftspunkte erzielen und den 10. Platz belegen.

In der WK IV hatte die Mannschaft des Rabanus-Maurus Gymnasium nach den Erfolgen im Vorjahr ganz klar die Qualifikation für RLP als Ziel formuliert. Die drei Heidesheimer Leon Schmid, Johannes Gärtner und Tim Richter sowie ein Mainzer Spieler durften das 10 köpfige Teilnehmerfeld aber nicht auf die leichte Schulter nehmen. Insb. Tim und Johannes zeigten sich in herausragender Form und konnten gleich alle Partien gewinnen. Gegen den direkten Konkurrenten aus Ingelheim bedeutete das ein Unentschieden und alle anderen Kämpfe wurden souverän gewonnen. Am Ende mussten die Brettpunkte über den Meistertitel entscheiden, den sich dieses Mal die Ingelheimer holten. Aber die Rama-Schüler durften mit dem Vizemeister und der Quali für RLP ebenfalls stolz auf sich sein. In der 2. Mannschaft des Sebastian-Münster-Gymnasium mischten mit Milena Smentek und Lukas Will zwei weitere Heidesheimer Spieler ordentlich mit und konnten einen wesentlichen Beitrag zu einem sehr guten 5. Platz beitragen.

In der WK III spielte Dustin für das Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim. Es ergab sich mit dem Gymnasium Nackenheim ein enges Kopf-an-Kopf Rennen. Die direkten Duelle endeten Unentschieden, so dass auch hier am Ende die Brettpunktzahl entscheiden musste. Die Ingelheimer gaben keinen weiteren Punkt mehr ab und hatten dadurch am Ende die Nase mit einem Brettpunkt Vorsprung vorn.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Spielern und dem Rama und SMG viel Erfolg bei RLP!

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Weihnachtsferien

Dezember
Donnerstag
20

Jugendtraining

Dezember
Freitag
21
18:00 h

Freier Spielabend

Dezember
Freitag
21
20:00 h

Weihnachtsfeier

Dezember
Freitag
21
20:15 h