Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

070304_011.jpg

Guter Start in neue Jugend-Grand-Prix Serie

Auch 2018 startete der rheinhessische Jugend-Grand-Prix im Bürgerhaus in Freiweinheim.

 

Mit über 110 Teilnehmern war in diesem Jahr auch wieder ein großes Gewusel in den einzelnen Spielgruppen. Die Einteilung der Spielgruppen wurde dieses Jahr geändert - neben dem ABC-Turnier und der U8 wurden alle anderen Spieler in einen Topf gworfen und in DWZ-Klassen unterteilt.

Und es waren natürlich auch wieder viele Heidesheimer Spieler am Start. Im ABC-Turnier waren Anna Gärtner und zwei Turnierneulinge Frederic und Anton Winterlik in einem starken 33köpfigen Teilnehmerfeld zu finden. Anna legte los wie die Feuerwehr und konnte mit drei Siegen in den ersten vier Spielen sich nach vorne spielen. Doch leider ging ihr dann die Puste aus und sie konnte keine der folgenden Partien mehr gewinnen, was am Ende Platz 21 bedeutete - schade. Ähnlich erging es den anderen beiden, die in der vierten Runde auch noch aufeinander trafen. Im Bruderduell hatte Frederic die Nase vorne, der mit einer guten 50% Punkteausbeute auf Rang 20 landete. Anton konnte aber auch mit 2,5 Punkten und Rang 27 in seinem ersten Turnier zufrieden sein.

In der U8 zeigte Malte Gräßer schon nach seinem 3. Platz in rheinhessischem Anfängerturnier, dass auch beim Jugend-Grand-Prix mit ihm zu rechnen ist. Am Brett zeigte er für sein Alter eine überraschende Souveränität und konnte sich gleich bei seinem ersten JGP mit 5 Punkten den 2. Platz sichern. David Gärtner hielt in der Gruppe auch sehr gut mit. Am Ende fehlte ihm noch die Durchsetzungskraft, um gute Partien auch zu Ende zu führen. Mit 3 Punkten belegte er den 9. Platz und durfte sich noch über eine Medaille freuen.

In der Gruppe unter 900 DWZ waren Johannes Alt, Johannes Joneleit und Robin Kirsch am Start. Mit 34 Telnehmern war diese Gruppe sehr stark besetzt. Johannes A. spielte im vorderen Mitelfeld ein gutes Turnier. Mit einem Sieg in der letzten Runde wäre er noch in die TopTen nach vorne gekommen, doch das gelang leider nicht. Mit 3,5 Punkten und dem 19. Platz war das aber trotzdem ein guter Start in die JGP Serie. Mit einem Sieg in der letzten Runde konnten sich hingegen Robin Kirsch mit 4 Punkten auf den 15. Platz und Johannes J. mit 3 Punkten auf den 24. Platz nach vorne schieben.

In der DWZ-Gruppe 901-1200 waren mit Leon Schmid, Paul Boos, Johannes Gärtner und Tim Richter vier aussichtsreiche Kandidaten auf vordere Plätze vertreten. Leon begann das Turnier mit einem Sieg und einem Verlust etwas verhalten, ehe er den Turbo anwarf. Er konnte gleich vier Partien in Folge und in der vorletzten Runde gar gegen die Nummer 1 der Setzliste gewinnen. In der letzten Runde kostete ausgerechnet eine Niederlage im vereinsinternen Duell gegen Paul den Tagessieg. Punktgleich mit dem ersten verwies ihn erst die dritte Wertung auf den 2. Platz. Eine klasse Leistung! Paul kam mit diesem Sieg ebenfalls auf 5 Punkte, ihm fehlte am Ende ein halber Buchholzpunkt auf den 3. Platz. Aber mit dem 5. Platz konnte er mehr als zufrieden sein, zumal er mit einem Punkt aus drei Partien nicht gut ins Turnier reingekommen war. Genau anders herum verlief das Turnier für Johannes, der bis zur 5. Runden noch sehr aussichtsreich im Rennen war. In den letzten beiden Runden lief leider nichts mehr zusammen, so dass er mit 3,5 Punkten noch auf Rang 8 zurückfiel. Ähnlich erging es Tim Richter, den zwei Niederlagen in Runde 5 und 6 eine vordere Platzierung kosteten. Am Ende musste er sich mit 3,5 Punkten und Rang 13 begnügen.

 

 

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

Juni
Freitag
22
18:00 h

Freier Spielabend

Juni
Freitag
22
20:00 h

Training mit IM Thore

Juni
Freitag
22
20:15 h

Sommerferien

Juni
Montag
25