Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

070304_024.jpg

Der JGP und die verflixte 7. Runde

Mitte März waren die Sfr. Mainz erstmals Ausrichter eines Jugend-Grand-Prix Turniers in Mainz.

 

Die große Halle bot ausreichend Platz für die 108 Teilnehmer, die den Weg zu dem immer beliebteren rheinhessichen Jugendturnier gefunden hatten. Die Heidesheimer waren mit sieben Spielern aufgrund diverser Terminkonflikte nur mit einer kleinen Delegation von sieben Spielern am Start, die aber allesamt wieder gut Leistungen an den Brettern zeigten.

In der U8 waren wie beim letzten Mal auch David Gärtner und Malte Gräßer am Start. Unser Senkrechtstarter Malte spielte bis zur 5. Runde wieder ein herausragendes Turnier und war auf den vorderen Plätzen zu finden. Am Ende ging ihm leider die Puste aus. Er verlor gleich die beiden letzten Runden und landete mit 3,5 Punkten dieses Mal auf einem trotzdem guten 8. Platz, der ihm eine Medaille einbrachte. Diesen verpasste David aufgrund einer Niederlage in der letzten Runde nur knapp. Er wurde 12.

Die gleichen Heidesheimer Teilnehmer zeigten sich auch im ABC Turnier, das mit 40 Teilnehmern das mit Abstand größte Turnier war. Nachdem die Brüder Frederic und Anton Winterlik sich in ihrem ersten Turnier noch verhalten an ihre Spiele gewagt hatten, spielten sie dieses Mal mutig ganz vorne mit. Dieses Mal blieb ihnen das Bruderduell erspart. Mit einem Sieg in der letzten Runde wäre für beide sogar noch ein Treppchenplatz drin gewesen. Unglücklicherweise verloren gleich beide ihre Runde. Mit den Rängen 7 und 8 belegten sie am Ende aber beide zwei hevorragende Plätze und durften ihre erste Medaille mit nach Hause nehmen. Anna Gärtner kam hingegen dieses Mal nicht so richtig in Schwung und landete mit 2,5 Punkten auf Platz 33.

In der Gruppe unter 900 DWZ spielte Johannes Alt das gewohnt ausgeglichene Turnier. Er befand sich das gesamte Turnier im guten Mittelfeld und beendete das Turnier mit 3,5 Punkten auf Platz 15. Robin Kirsch spielte ein ausgezeichnetes Turnier und ging als Tabellenführer mit einem halben Punkt Vorsprung in die letzte Runde. Leider konnte er sich der starken Angriffe des Gegners nicht erwehren und verlor seine Partie. Erst die 3. Wertung verwies ihn damit auf den unglücklichen 4. Platz. Schade, es wäre ihm so sehr zu gönnen gewesen.

Fazit: Die verflixte 7. und letzte Runde. Diese war den Heidesheimern bei diesem Turnier nicht gut gesonnen...

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

April
Freitag
20
18:00 h

Jugendvereinsturnier 3. R...

April
Freitag
20
18:00 h

Freier Spielabend

April
Freitag
20
20:00 h

Monatsblitz April

April
Freitag
20
20:15 h