Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

070304_022.jpg

1.Manschaft mit Härtetest

Die 1.Manschaft musste am 3.Spieltag alles aus sich rausholen.

 

Ohne die Spitzenspieler Johannes und Till ging es zum Rivalen Schott Mainz 2. Alex und Dustin ersetzten die beiden Starspieler. Es sollte ein Duell auf Augenhöhe werden, wo man sehen konnte welches Potenzial in unserer Mannschaft steckt.

Der Kampf konnte beginnen und es war spannend. Annelen kam gut raus und machte früh Druck. Alex spielte ebenso auf Angriff, Dustin musste sich verteidigen und an den restlichen Brettern stand es noch ausgeglichen. Wenn man an diesen Tag sehen wollte was Kampfgeist bedeutet, so musste man nur bei Michi gucken. Er gab wirklich alles ;) Doch zunächst machte Alex Remis. In einer Partie mit Höhen und Tiefen konnte er nicht gegen sein Schachidol aus seiner Jugend gewinnen. Den ersten Sieg holte wieder mal ich, und wie letztens opferte mein Gegner eine Figur, auch diesmal ohne Erfolg. Leider wehrte die Führung nicht lange, Steffen sah 2 Remis varianten, leider war die gewählte keine. Schade trotzdem gut gespielt. Zwischenstand: 1,5:1,5. Dustin befreit sich Stück für Stück aus seiner passiven Stellung, Annelen baut den Druck auf die gegnerischen Steine weiter aus, bei Elmar sieht es ausgeglichen aus und Michi versucht nicht zu verlieren. Aber bei Mani ist richtig was los ! Qualität opfern reichte ihm nicht. Er warf gleich noch den Springer hinterher für 2 sehr weit vorgerückte Freibauern. Joa sieht ganz cool aus dachte ich, und das war es auch. Der Gegner konnte die Bauern nicht mehr aufhalten. Die erneute Führung. Diese baute Annelen direkt aus. In einer Partie die nur in eine Richtung ging ließ sie sich den Sieg nicht nehmen. 3,5:1,5. Nun stand Michi auf mit den Worten: „Die Schlacht ist verloren... aber der Krieg gewonnen.“ Aber dafür brauchten wir noch einen Punkt. Was geht denn bei Dustin ab ? Hatte im Endspiel einen Bauer mehr und spielte gegen seinen mit 350 DWZ Punkten stärkeren Gegner auf Gewinn !!! Elmar hatte nur noch wenig Zeit, aber auch einen Bauern im Turmendspiel mehr. Dann schlug Dustins Stunde. Bei seinen Debüt für die 1. Mannschaft konnte er seine Partie gegen einen starken Gegner gewinnen. Hut ab vor diese Leistung mein Freund. Elmar konnte noch einen weiteren Bauern gewinnen. Dieser entschied auch seine Partie zugunsten von uns.

 5,5 zu 2,5 ist ein tolles Ergebnis welches zeigt was aus unserer Mannschaft rauszuholen ist.

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

November
Freitag
23
18:00 h

Freier Spielabend

November
Freitag
23
20:00 h

Training mit IM Johannes

November
Freitag
23
20:15 h

Jugend-Grand-Prix Ingelhe...

November
Samstag
24
10:00 h