Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

araz_random.jpg

Erste Mannschaft weiter Tabellenführer!

5,5:2,5 bei SVG Saarbrücken

 

Hoch motiviert durch den 7-1 Sieg am letzten Spieltag startete die erste Mannschaft heute in das Auswärtsspiel nach Saarbrücken. Verhindert war dieses Mal Elmar, welcher ersetzt wurde durch den Spieler, der letzte Saison als Stammspieler in die erste Mannschaft geholt worden war, wonach die Mannschaft direkt aufgestiegen ist…

Bei Saarbrücken fehlten auch einige Spieler, die Aufstellungen versprachen also einen sehr offenen Kampf…

Heidesheim gelang früh die Führung: Michi spielte eines seiner Lieblingssysteme. Das Spiel entwickelte sich sehr undurchsichtig, die Kiebitze waren sich uneinig, ob Michi leicht besser oder leicht schlechter steht. Das spielte allerdings ohnehin keine Rolle, denn Michi setzte zum direkten Angriff an – sprich: drohte einzügig Matt – was sein Gegner überraschend zuließ: 1-0.

Johannes spielte eine komplizierte taktische Partie. Glücklicherweise vertauschte der Gegner einmal die Züge, was den Druck abgeschüttelt hätte. In der Folge konnte Johannes einige Tempi gewinnen und nach einem kurzen taktischen Intermezzo hatte er Qualität und Bauer mehr: 2-0.

Unser Geheimwaffe Nils wurde in der Eröffnung frühzeitig angesprungen und musste sich verteidigen. Doch wer Nils kennt, der weiß, dass der sich von ein paar Drohungen nicht einschüchtern lässt. Nils opferte einen Bauern, gewann ihn später zurück und erreichte ein vermutlich grob ausgeglichenes, aber immer noch kompliziertes Endspiel. Leider griff er dort fehl und musste später die Segel streichen: 2-1.

Neuzugang Erik zeigte wieder einmal seine exzellenten Eröffnungskenntnisse. Diese ermöglichten es ihm, die ersten ca. 15 Züge flott runterzuspielen, sehr zur Erheiterung einiger Kiebitze… Die Stellung war später sehr unklar, aber wer nach 15 Zügen noch 1:44 auf der Uhr hat, kann sich da halt mal ganz entspannt in die Position vertiefen… Erik rechnete in der Folge besser als sein Gegner und erhöhte dadurch auf 3-1.

Till demonstrierte uns eine bekannte Schachweisheit: „Ein Gambit kann man nur durch dessen Annahme widerlegen.“. So schnappte sich Till also bequem einen Bauern, verteidigte diesen und hielt seine Stellung sehr solide. Die für diesen Strukturen typische Kompensation des Weißspielers war in diesem Fall nicht so stark wie sonst, sodass Till immer mehr Fortschritte erzielte. Daher lautete es kurz darauf: 4-1

In dieser Situation kam es gerade recht, dass Annelens Gegner Remis anbot. Sie hatte eine taktische sehr gehaltvolle Partie gespielt und einen Bauern für interessanten Königsangriff entlang der h-Linie und der langen Diagonale geopfert. Da ihr zwischenzeitlicher Vorteil in der Schlussstellung nicht mehr konkret greifbar war und auch keiner von uns im Nachhinein wirklich wusste, wie es steht, war die Annahme des Remisangebots goldrichtig: 4,5 – 1,5! Mannschaftssieg!

Manni konnte noch erhöhen, nachdem er seine positionell sehr schön geführte Partie erst mit dem mustergültigen Einbruch über die offenen Linie, anschließend einigen Mehrbauern und schlussendlich einem sehr starken Freibauern krönte: 5,5-1,5!

Da machte es auch nichts, dass Steffen in einem langen Endspiel die Segel streichen musste. Durch seine unnachahmliche Art hatte er im frühen Mittelspiel mal wieder originelle taktische Chancen generiert, die keiner der Kiebitze vollständig durchblicken konnte. Leider hatte der Gegner die Idee, in ein für Steffen unangenehmes Endspiel abzuwickeln, das er auch letztlich zum Punkt verwandelte. 5,5-2-5

Damit steht bereits der zweite Sieg zu Buche! Die erste Mannschaft besitzt derzeit die alleinige Tabellenführung. Und auch wenn es noch viel zu früh ist, eine Aufstiegsfeier in den Kalender einzutragen, sind zwei sehr wichtige Schritte in Richtung Klassenerhalt definitiv getan!

(JC)

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Training mit IM Matthias ...

November
Freitag
15

Jugendtraining

November
Freitag
15
18:00 h

Freier Spielabend

November
Freitag
15
20:00 h

Jugendtraining

November
Freitag
22
18:00 h