Gegründet 1956, haben sich die Schachfreunde Heidesheim zu einem der erfolgreichsten Vereine in Rheinhessen und zu einem etablierten Verein in Rheinland-Pfalz entwickelt. Mit ca. 70 aktiven Mitgliedern nimmt der Verein am Erwachsenen-, Jugend- und Seniorenmannschaftsbetrieb teil. Von jung bis alt ist alles vertreten.

Im Verein:

araz_random.jpg

1. Mannschaft weiterhin ungeschlagen

Am 4. Spieltag der 1. Rheinland-Pfalz Liga machte sich die 1. Mannschaft auf den Weg nach Neuwied.

 

Dort erwartete uns die 2. Mannschaft des SC Heimbach-Weis. Während wir wieder einmal in Stammbesetzung aufliefen (vielen lieben Dank an dieser Stelle an mein Team, das es mir als MF wirklich einfach macht), mussten die Heimbacher gleich 2 Spieler an die Oberligamannschaft abgeben und auch noch auf weitere Stammspieler verzichten.

So war der Schachtag für den gesundheitlich angeschlagenen Johannes nach 30 Minuten vorbei und er konnte sich auf das Zuschauen verzichten. Fast ebenso schnell, aber mit einem Punkt am Brett, war Michi fertig. Den stärksten Heimbacher Spieler hatte er in der Eröffnung völlig überrumpelt und kassierte eine Dame und den Punkt ein. Danach passierte erstmal lange Zeit nichts. Mani hatte sich auf einen taktischen Schlagabtausch mit seinem Gegner eingelassen, aus dem er mit einer Figur gegen zwei Bauern hervorging. Doch irgendwie konnte er aus dem Vorteil kein Kapital schlagen und einigte sich auf Remis. Danach folgte ein kleiner Dämpfer. Annelen spielte an einer Stelle nicht die genauesten Züge. Der Gegner nutzte diese Schwächephase eiskalt aus und spielte die Partie überraschend souverän runter. Schade. Aber dafür konnte Elmar nur wenig später den Vorspung wieder ausbauen. Aus der Eröffnung heraus setzte er seinen Gegner zunehmend unter Druck, bis das gegnerische Kartenhaus letztendlich in sich zusammenfiel. Das gleiche hatten die Beobachter auch bei Till vermutet. Sein Gegner hielt den Laden aber ordentlich zusammen, so dass am Ende nicht mehr als ein Remis drin war - der erste Mannschaftspunkt. Dieses Mal blieb es Annette überlassen, den Mannschaftssieg zu sichern. In einer sehr zähen Partie nutzte sie eine Unachtsamkeit ihres Gegners, um seine Figuren am Königsflügel festznageln. Sie brauchte zwar 10 Minuten, um das offensichtliche zweizügige Matt zu finden, aber am Ende fand sie es noch. Da einigte sich auch Christoph wenig später mit seinem Gegner auf Remis. Im Mittelspiel konnte er einen Bauern erobern. Aber letztendlich war der Läufer dem Springer im Endspiel überlegen, so dass auch den Punkt teilte.

Endstand 5,5:2,5 - ein verdienter Sieg für die Mannschaft, die mit einem Brettpunkt Vorsprung und verlustpunktfrei weiterhin an der Tabellenspitze steht. Am nächsten Spieltag vor Weihnachten wartet aber mit dem SK Ludwigshafen eine harte Nuss, wie sie auch schon in der vorangegangenen Saison erfahren musste.

Bitte melden Sie sich an um ein Kommentar zur hinterlassen.

Nächste Termine

Jugendtraining

April
Freitag
20
18:00 h

Jugendvereinsturnier 3. R...

April
Freitag
20
18:00 h

Freier Spielabend

April
Freitag
20
20:00 h

Monatsblitz April

April
Freitag
20
20:15 h